Parse error: syntax error, unexpected '[' in /hp/ab/ab/ug/www/wp/wp-content/mu-plugins/xevalid.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code on line 183
Die Schottin

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /hp/ab/ab/ug/www/wp/wp-content/mu-plugins/xevalid.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code:183) in /hp/ab/ab/ug/www/wp/wp-content/plugins/wassup/wassup.php on line 2010

Archive for the 'xmas' Category

Geschützt: Weihnachten 2010

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

die_schottin on Dezember 25th 2010 in Befinden, Feiern, Kinder Kinder, My fam, That's me!, Those were the days, Weißt Du noch?, xmas

Frohes Fest

Euch allen da draußen ein wundervolles Weihnachtsfest. Ich hoffe jeder ist trotz Schnee und Eis wohlbehalten bei seinen Lieben angekommen.

Little Santa-Colin

Little Santa-Colin

No Comments »

die_schottin on Dezember 24th 2010 in Feiern, xmas

Geschützt: Ich fall vom Glauben ab – 2. PW

Dieser Artikel ist durch ein Passwort geschützt.
Um ihn anzusehen, trage es bitte hier ein:


Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

die_schottin on Dezember 15th 2010 in Befinden, Daily life, My fam, That's me!, xmas

Frohes Fest Euch allen!

Unser kleiner Santa

Wir drei haben uns so langsam eingelebt, auch wenn wir fast täglich woanders unterwegs waren. Da musste der Geburtstag des Schottenvaters gleich einen Tag nach Entlassung aus dem Krankenhaus nachgefeiert und dort in großer Familien- und Freundeskreisrunde meiner Eltern auf Colin angestoßen werden. Drei Tage später wurde der Steuertusse ihr Geburtstag gefeiert, die Geburtsurkunde beim Standesamt abgeholt und natürlich musste für Weihnachten eingekauft werden. Heilig Abend wurde bei den Schotteneltern gefeiert – natürlich ebenfalls in großer Runde – mit Großeltern, Schwiegers und Schwager, Tanten und Onkels und Cousinchen und Cousin und traditionellem Turkey. Heute dann großes Gansessen bei uns, gekocht vom Schwiegerpapa, und Kaffee und Kuchen in nur kleiner Runde mit nur 8 Personen. Egal wohin man kommt oder wer herkommt, Colin gleicht einem Wanderpokal. So wie es schon meiner Schwester, mir und meinen Cousinen erging, muss auch Colin lernen, wie es ist in einer großen Familie aufzuwachsen. Jeder möchte ein Stück von unserem Glück. Es fällt zwar schwer, aber wir geben ihn dann doch auch stolz weiter.

Umsomehr genießen wir nun den freien Abend alleine mit unserem Prince Charming. Endlich haben wir ihn wieder für uns, können ihn selber auf dem Arm halten und mit ihm schmusen. P. ist der liebste Vater der Welt. Es geht einem das Herz auf, wenn man ihn mit dem Kleinen sieht – so verliebt und unendlich glücklich.

Der Kleine hat in den wenigen Tagen, die er auf der Welt ist schon so unheimlich viel gelernt. Er weiß inzwischen genau, dass es bei mir Essen gibt und dass er sich darauf verlassen kann. Er betrachtet jeden Abend von seiner Babybay aus die gefalteten Kraniche meiner SchwieMa, die als Deko an einem Geäst in einer Vase auf dem Sideboard hängen. Sein Blick geht automatisch dorthin sobald man ihn ins Bett legt und er fängt an zu lachen, wenn ich die Kraniche anpuste. Er lacht unheimlich viel, im Schlaf wie auch im wachen Zustand und ab und an kommt ein süßes Glucksen hervor. Gestern hat er sich (gerade einmal 11 Tage alt) auf dem Wickeltisch zwei Mal alleine vom Bauch auf den Rücken gedreht und heute Morgen lag er schräg in der Babybay – sein Kopf schon in meinem Bett. Wäre da nicht dieser doofe Schlafsack, ich bin mir sicher, er würde sich auch vom Rücken auf den Bauch drehen. Er ist in vielen Dingen schon so unheimlich weit, was ich auf die 9 Tage länger in meinem Bauch zurückführe. Es ist eine Freude ihn jeden Tag etwas Neues entdecken zu sehen.

Ach ja, seit Tag 5 nach der Geburt passe ich wieder in all meine Hosen. Allerdings brauche ich jetzt immer einen Gürtel. Wenn das so weitergeht, kann ich mich bald komplett neu einkleiden. Ein schöner Grund!

2 Comments »

die_schottin on Dezember 25th 2009 in Baby, Befinden, Kinder Kinder, My fam, My love, xmas

Ja, ist denn jetzt schon wieder Weihnachten?

OK, bis zum errechneten Geburtstermin sind es keine 14 Tage mehr hin, und ja, auch wir waren gestern zum ersten Mal auf dem Weihnachtsmarkt. Bei 15°C plus und wolkenlosem Himmel gaben sich die Herren der Kaltschale und ich einer gekühlten Cola hin, denn Glühwein oder Kakao passten einfach nicht zur Atmosphäre. Aber, dass nun langsam auch alle Fenster und (Vor-) Gärten geschmückt werden, da komm ich noch nicht mit klar. Aber auch ich werde mich wohl bis nächsten Sonntag aufraffen müssen einen Adventskranz zu basteln.

Unsere Nachbarn übernächste Tür sind anscheinend schon nen Schritt weiter. Geschmäcker sind zum Glück verschieden.

Xmas 1 Xmas 2 Xmas 3

2 Comments »

die_schottin on November 21st 2009 in Daily life, xmas

Merry Christmas

Allen Lesern ein frohes und schönes Weihnachtsfest wünschen die Schottenschwestern!

Steuertusse und Schottin

 

3 Comments »

die_schottin on Dezember 24th 2008 in Feiern, My fam, My love, On tour, xmas