Parse error: syntax error, unexpected '[' in /hp/ab/ab/ug/www/wp/wp-content/mu-plugins/xevalid.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code on line 183
Die Schottin

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /hp/ab/ab/ug/www/wp/wp-content/mu-plugins/xevalid.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code:183) in /hp/ab/ab/ug/www/wp/wp-content/plugins/wassup/wassup.php on line 2010

Archive for September, 2010

Stöckchen

Bei Frollein Ährenwort aufgelesen.

Bushido oder Sido? – Weder noch
Cola oder Pepsi? – Cola
MTV oder Viva? – MTV
Apfel oder Orangen? – Vor einem dreiviertel Jahr hätte ich die Frage ganz klar mit Orange beantwortet. Aber die Stillzeit hat meine Beziehung zu Äpfeln verbessert. Ich würde beide nehmen.
Vanille oder Schokolade? – Schokolade!
Fernsehen oder Radio? – Radio
Ist das Glas halbvoll oder halbleer? – halbvoll

Glaubst du an:
Außerirdische? Nee.
Himmel und Hölle? Nicht im üblichen Sinne.
Dich selbst? Durchaus

Hast/Bist du schonmal:
Bist du schonmal geflogen? – Oft
Hast du schon in der Öffentlichkeit geweint? – Ja
Verletzt worden, um ein Foto zu bekommen? Nein, ich bin kein Promi-Jäger-
„Ich liebe Dich“ ganz ehrlich gesagt?- Auf jeden Fall.
Jemanden so geliebt, dass er dich zum weinen gebracht hat? – Ja

Woran denkst du wenn du Folgendes hörst?
Lutscher: Kirmes
Träume: Ich habe meistens lustige Träume.
Liebe: Herz
Schreien: Achterbahn

Was würdest du lieber sein?
Hund oder Katze: Weder noch.
Blau oder Rosa: Blau
Schokolade oder Vanille: Schokolade
Füller oder Bleistift: Füller
Klempner oder Müllmann: Klempner
Ohr oder Auge: Auge
Reich und unglücklich oder Arm und glückselig: Weder noch

Letzte Person?
1)…mit der du rumgehangen hast: Meine beiden Männer
2)…mit der du in einem Auto warst: Meine beiden Männer
3)…mit der du im Kino warst: P.
4)…mit der du shoppen warst: Meine beiden Männer
5)…mit der du telefoniert hast: Meine Mutter
7)…die du umarmt hast: Colin
8)…mit der du geweint hast? Colin
1)…deine Nase oder deine Zunge piercen? Ich kann Piercings nicht leiden.
2)…lustig oder ernst sein? Lustig
3)…bei einem Feuer oder bei einer Schießerei sterben? Schießerei, geht schneller.

Antworte wahr:
1) Sonne oder Mond? Sonne
2) Winter oder Herbst? Herbst
3) Links oder Rechts? Rechts mit der Hand aber mein Herz schlägt links :)
4) Sonne oder Regen? Sonne
5) Wo wohnst du? Im wunderschönen Rheinland
6) Willst du mal heiraten? Ich bin’s ja schon.
7) Drehst du deine Spaghetti oder schneidest du sie? Ich drehe sie nur mit der Gabel.
8) Hast du schonmal geraucht? Nein.
9) Willst du mal Kinder? Noch ein zweites wäre schön. In in paar Jahren.
10) Kannst du kochen? Ja.

Hast du in den vergangenen 48 Stunden
1)…jemanden geküsst? Beide Männer hier im Haus.
2)…gesungen? Ich singe Colin immer Schlaflieder vor. Und ich singe Radiolieder mit.
3)…jemanden umarmt? Ich herze ständig.
4)…geweint? Nein.

Wer will noch mal wer hat noch nicht?

No Comments »

die_schottin on September 27th 2010 in Blogger, Stöckchen, That's me!, das Netz

Umzug ins Kinderzimmer

Schon vor einigen Wochen beschlossen wir, dass es bald an der Zeit sei, dass Colin mit seinem Bett in aus dem Schlafzimmer in sein Zimmer umziehen solle. Das Zimmer liegt gleich neben dem Schlafzimmer und verfügt sogar über eine zweite Tür, die zu uns ins Schlafzimmer führt.
Gestern war es soweit. Meine Eltern boten an, Colin mit zum Flughafen mitzunehmen um meine Schwester aus dem Urlaub abzuholen. Wir hatten hier also genug Zeit die Zimmer umzuräumen, zu putzen usw.
Nach der Umräumaktion fuhren wir abends zu meinen Eltern um gemeinsam mit ihnen und meiner Schwester zu essen und Colin abzuholen. Als wir ankamen sprach er das nächste Wort! Jetzt sagt er Guguck da! Seit Freitag übrigens auch Opa, was meine Mutter traurig stimmte, weil er Oma bisher verweigert.

Als wir hier zu Hause ankamen ließ ich Colin zuerst ins Schlafzimmer schauen. Dieser Blick als er sah, dass da kein Babybett mehr steht. Dann bin ich mit ihm in sein Zimmer und zeigte ihm dort sein Bett. Er war hellauf begeistert. Überprüfte als aller erstes ob noch alles im und am Bett dran sei (seine Raupe, seine Kuscheltiere) und als das der Fall war, spielte er im Zimmer und ging immer wieder an die Gitterstäbe. Das war also schon mal ein voller Erfolg.

Ich gab ihm später sein Abendfläschchen auf der Gästecouch in seinem Zimmer. Aber er lag bei mir im Arm nicht gemütlich genug. Man sah ihm an, dass er schlafen wollte, so aber nicht konnte. Also legte ich mich mit ihm in unser Bett. Und als er eingeschlafen war, trug ich ihn in sein Bettchen und schaute noch einmal wehmütig zu ihm herüber. Das Babyphon war den ganzen Abend über ruhig. Nicht einmal ein kleines Wimmern wegen der Zähne oder verlorenem Schnulli wie üblich. Einfach nur Stille. Er schlief durch bis nachts um halb 5. Dann bekam er Hunger, ein kleines Fläschchen und schlief ab dann, weil ich zu müde war um ihn wieder zu sich ins Bett zu tragen, bei uns im Bett.
Ich weiß dass es eine gute Entscheidung war, Colin umziehen zu lassen. Ich weiß auch, dass ich Loslassen lernen muss. Colin ging und geht es gut mit der Entscheidung. Und doch tut es mir in der Seele weh, ihn die paar 5/6 Meter weiter entfernt schlafen zu lassen.  Er ist doch mein Baby!

Na, nu geht’s los

In den letzten Tagen läuft Colin nicht mehr freiwillig, isst mal wieder sehr schlecht und schläft tagsüber meist nur ca. 30-45 Minuten. Das ist definitv zu wenig Schlaf, vor allem wenn man auch noch 2,5 Stunden schwimmen war. Er wird täglich pünktlich um 7:30 Uhr wach und geht wenn wir Glück haben um 20:30 Uhr ins Bett. Wenn er zu fit ist, dann wird es auch schon mal 21 Uhr, ganz selten 22 Uhr. Aber an diesen Ausnahmetagen ist es einfacher ihn einfach noch toben zu lassen als ihm stundenlang Schlaflieder vorzusingen.
Aber, wie immer scheint es hier wieder einen Entwicklungsschub zu geben. Ich haltet mich wahrscheinlich für verrückt oder eben Colin. Wie man es nimmt. Aber hier tut sich vor allem gerade sprachlich unheimlich viel. Nachdem er vor drei Tagen auf einmal “Mama Arm” sagte spielte sich eben Folgendes ab:

P. und ich kommen von meinen Eltern. Dort haben wir nach dem Einkaufen einen kurzen Zwischenstop eingelegt, weil mein Vater heute mit ehemaligen Arbeitskollegen irgendein Jubiläum feiert und wir ihr so die Zeit verschönern wollten. Wie immer spielt meine Mutter mit Colin Klingeln und Tür öffnen. Er liebt das. Als wir nach Hause kommen, gibt es vor der Tür keinen Parkplatz. Scheiß kleine Einbahnstraße! Also läßt P. mich und Colin schon einmal raus, packt die Einkäufe in den Hausflur und sucht sich einen Parkplatz. Während ich Colin auf seinem Wickeltisch eine neue Pampy anziehe, klingelt P. an der Tür. Colin schreckt sofort hoch und ruft: “Ma rein!”
Ich bin sprachlos – noch immer. Daraufhin habe ich natürlich gleich meine Ma angerufen und ihr stolz davon berichtet und die ist jetzt im 7. Himmel. Wir hier allerdings auch!

Mama Arm

Gerade eben als ich ihn kurz in seinem Laufstall parkte.

Update

  • Colin zeigt seit gestern auf alles mit dem Finger und sagt da. Wenn ich ihm dann den Namen von dem Gegenstand/der Pflanze/dem Menschen sage, lacht er zufrieden und glücklich.
  • Colin versucht seit gestern die Babyzeichen für Licht an/Licht aus nachzumachen. Dazu muss ich ihn an den Schalter halten, damit er das Licht an- und ausknipsen kann.
  • Colin ist seit gestern zum ersten Mal in seinem Leben wund. Für mich sieht das so richtig ordentlich wund aus. Da über Nacht die W.eleda Heilsalbe nicht wirklich half, rief ich meine Lieblingsnachbarinnen Hebamme um Hilfe. Sie sah sich den Poppes an und meinte es gäb deutlich schlimmere Poppese. Aber Colin war eben noch nie wund. Sie wußte einmal wieder guten Rat und wir packen nun ein Taschentuch mit in die Windel, damit die Salbe da bleibt, wo sie hingehört. Wickeln findet Colin derzeit ziemlich shayze, aber wen wunderts? Das sieht nach mächtig Aua aus. Der Arme!
  • Der Übeltäter für den wunden Po scheint auch ertappt. Oben rechts zeichnet sich schon der 3. Schneidezahn ab. Dabei sind die anderen beiden gerade erst durch. Vielleicht ist das alles auch ein bisschen viel für Colins Immunsystem. Noch einmal: der Arme. Als wenn der Popo nicht ausreichen würde.  Hier wird auch wieder gespuckt, so zwei mal täglich. Nicht viel, aber wir hatten das ja schon hinter uns gebracht. Von daher wird es der Zahn sein.

Hoffentlich ist morgen alles wieder in Ordnung oder wenigstens besser als heute. Jedenfalls nehmen Colin und ich morgen nach dem Aufstehen zusätzlich ein Bad mit T.annolact, damit alles wieder gut verheilt.

9 Comments »

die_schottin on September 20th 2010 in Baby, Befinden, Daily life, Kinder Kinder, My fam

Er läuft!

Klar plumpst er noch auf seinen Popo, aber der Gang ist viel sicherer geworden und die Schritte kann man häufig schon nicht mehr mitzählen. Manchmal schaut er noch hilfesuchend um sich, die meiste Zeit aber läuft er ohne groß darüber nachzudenken einfach los. Aber wenn es schnell gehen soll, dann bevorzugt er noch immer das Krabbeln. Dennoch, ich würde nach dem heutigen Tag sagen: Colin kann laufen. Ja, das würde ich.
Wooohooo!

# Colin ist 9 Monate und 4 Tage alt.

Hier mal ein Video, bei dem es nicht ganz so gut geklappt hat:

Colin läuft from die_schottin on Vimeo.