Parse error: syntax error, unexpected '[' in /hp/ab/ab/ug/www/wp/wp-content/mu-plugins/xevalid.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code on line 183
Die Schottin

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /hp/ab/ab/ug/www/wp/wp-content/mu-plugins/xevalid.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code:183) in /hp/ab/ab/ug/www/wp/wp-content/plugins/wassup/wassup.php on line 2010

Archive for Januar, 2012

O-Töne

Colin: “Mama, kommt da heute der Weihnachtsmann aufm Weihnachtsmarkt mit dem Karussell?” “Nein, Colin.” “Nee, ne Mama?! Der Weihnachtsmann muss erst mal gehen.” “Genau Colin. Erst wird es wieder Sommer, wir fahren in den Urlaub und dann wird es wieder kälter und der Weihnachtsmarkt kommt wieder. Das dauert noch lange.” “Jaha, Mama!”

“Opa, weisst Du noch Guckuck da?!”

“Mama, weißt Du noch die Vögel.n hat Sandra.” (die DVD Rio)

“Colin, wo hast Du denn Deinen Nuckel gelassen?” “Im Zimmer, glaub is.”

“Colin, möchtest Du schwimmen gehen?” “Vielleist.”

P. schenkt Colin ein Glas ein. “Gut gemacht Papa!” und klopf auf P.s Schenkel.

“Mein Freund ist der Sören!”

“Colin, pass schön auf, dass Du da nicht runterfällst!” “Keine Angst, Mama!”

4 Uhr morgens: “Papa, aufstehen. Autos spielen, is Wochenende!”

Freiräume schaffen

Der Mr. und die Mrs. haben heute kindfrei.

1 Comment »

die_schottin on Januar 28th 2012 in Befinden, Daily life, My love, On tour

Social Media

Ich bin ein bekennender Freund des Web 2.0. Ich war bei so ziemlich jedem Portal angemeldet und habe inzwischen bei fast allen meine Accounts gelöscht. Übrig geblieben ist mitunter Facebook, dort bin ich auch am aktivsten. Und wie das in solchen Portalen nun einmal so ist, hat man unglaublich viele Freunde. Nicht jeder, der mit mir bei Facebook befreundet ist, ist dies auch im wahren Leben. Viele von meinen Facebook-Freunden kenne ich aus der Schul- und Studienzeit, sind Urlaubsbeskanntschaften, Blogger oder entfernte Bekannte. Zum Teil hat man sich aus den Augen verloren und hier wiedergefunden. Ich finde das prima. Ab und an halte ich mit ihnen kleine Schwätzchen oder wir hinterlassen gegenseitige Kommentare. Man sieht durch die Postings, was den anderen momentan beschäftigt, wer wen geheiratet oder Kinder bekommen hat obwohl man vielleicht am anderen Ende der Welt wohnt. Das ist doch prima!

In meinen fast 5 Jahren bei Facebook habe ich bisher nur eine Person entfreundet. Dies aus persönlichen Gründen, weil mir die Kommentare und Postings ziemlich auf den Nerv gegangen sind. Im wahren Leben nicht auffällig und im Web 2.0 ein/e Held/in (ich lasse das Geschlecht mal offen), der/die die Welt retten muss, dabei aber gerne keine Rücksicht auf die Gefühlslage anderer Personen nimmt. Solche Personen meide ich im RealLife und deshalb hat diese Person auch in meiner Freundesliste bei Facebook nichts zu suchen.

In den letzten Tagen kribbelt es mir aber unaufhörlich in den Fingern weitere Personen zu entfreunden. Die Einstellungen die man bei Facebok vornehmen kann, reichen mir nicht mehr aus. Viele der Freunde, auch wenn wir überhaupt keine Berührungspunkte haben, möchte ich trotzdem beibehalten. Ein paar einfach gänzlich löschen, weil sie in keine meiner Kategorien passen (wer welche Einträge lesen darf)  und manche weil sie mir ein wenig auf den Keks gehen. Oder packe ich all die Leute auf die benutzerdefinierte Version und schließe sie einfach so aus?!  Wir werden sehen.

1 Comment »

die_schottin on Januar 17th 2012 in Daily life, That's me!

Happy new year!

Euch allen da draußen ein glückliches und gesundes 2012!
Ich hoffe Ihr habt gut reingefeiert und keinen Kater mitgenommen.

♥ Lieber P., 13 Jahre. Heute. Wow! Ich liebe Dich, sehr! ♥

1 Comment »

die_schottin on Januar 1st 2012 in Daily life